Alternativ

Naturheilkundliche und alternative Heilverfahren

Akupunktur

Akupunktur ist eine spezielle Heilmethode aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), die durch das Einstechen dünner Nadeln an verschiedenen Punkten am Körper Einfluss auf die Körperfunktionen nimmt. Besonders häufig wird sie zur Schmerztherapie angewendet. Bei Schmerzen der Lendenwirbelsäule oder Kniegelenksarthrose können wir dies sogar als Kassenleistung für gesetzlich Versicherte anbieten. Private Krankenkassen übernehmen die Kosten in den meisten Fällen für alle Arten der Schmerztherapie.

Moxatherapie

Moxatherapie wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) in Ergänzung zur Akupunktur angewendet. Dabei werden kleine Kegel mit Beifuß über verschiedenen Akupunkturpunkten abgebrannt und die dabei erzeugte Wärmestrahlung wirkt schmerzstillend v.a. bei Arthroseschmerzen.

Eigenbluttherapie

Bei der Eigenbluttherapie wird dem Patienten eine bestimmte Menge Blut abgenommen, das ihm im Anschluss ggf. mit homöopathischen Zusätzen wieder intramuskulär injiziert wird. Behandelt werden damit vor allem Allergien, Infektneigung, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Asthma, Neurodermitis, diverse Hauterkrankungen u.v.m.

Neuraltherapeutisches Quaddeln

Das Quaddeln ist eine Reiztherapie, bei der ein leichtes örtliches Betäubungsmittel mit einer sehr feinen Nadel mehrfach in die oberste Hautschicht gespritzt wird. Dadurch können chronisch bestehende Schmerzen ursächlich behandelt werden; ergänzend werden ggf. Ameisensäure oder homöopathische Mittel dazu gemischt um die Wirkung zu verstärken.

Schröpfen

Die Schröpfkopfbehandlung erfolgt mit speziellen Schröpfgläsern, die auf die betroffene Region aufgesetzt werden und einen leichten Unterdruck erzeugen. Dabei entstehen regelmäßig kleinere Hämatome („blaue Flecken“), welche gewünscht sind und ein Indikator für die Tiefenwirkung sind. Angewendet wird dies bei Muskelverspannungen/-verhärtungen, chronischen Schmerzen und zur Ausleitung.

Ausleitende Verfahren

Die ausleitenden Verfahren werden zum Entgiften des Körpers z.B. nach einer Antibiotikatherapie genutzt. Bei uns erfolgt dies v.a. über das Schröpfen, wobei parallel dazu verschiedene homöopathische Mittel zur Verstärkung der Wirkung gespritzt werden können.

Infektprophylaxe

Viele Menschen sind heutzutage durch den Beruf, durch den täglich einwirkenden Stress oder auch ohne erkennbaren Grund sehr infektanfällig. Dies kann man durch eine Eigenbluttherapie oder durch spezielle Infusionen/Injektionen verbessern.

Allergiebehandlung

Eine Allergie ist eine „Überreaktion“ des Körpers auf einen eigentlich ungefährlichen Reiz (z.B. Pollenallergie). Um den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen, kann man sich z.B. der Akupunktur, Eigenblutbehandlung oder speziellen Infusionen/Injektionen bedienen.